Mistel-Kapseln

9,20 €
inkl. MwSt.

Mistel - ein altes Volksheilmittel neu entdeckt!

Menge

  • sichere Kaufabwicklung sichere Kaufabwicklung
  • schnelle Lieferung schnelle Lieferung

Einnahmehinweise:

empfohlene Tagesdosis: 1 Kapsel zu einer Mahlzeit

 

Zusammensetzung:

Mistel Extrakt (DEV 4:1)

Maltodextrose

mikrokristalline Cellulose PH102
Kapselhülle: Gelatine

 

Informatives in Kürze:

Die Mistel (Viscum album – Loranthaceae) auch Wispel oder Geisskrut genannt, ist ein immergrüner Halbschmarotzer der auf den Ästen von nahezu allen Laub- und Nadelbäumen Europas und Asiens sitzt, um daraus Wasser und darin gelöste Nährstoffe und Mineralsalze zu ziehen.

Für zahlreiche Völker der Antike hat die Mistel eine starke mystische Bedeutung, so erachteten die Druiden nichts heiliger als auf Eichen wachsende Misteln und auch heute noch ist, im anglo-amerikanischen Raum, der Mistelzweig eng mit dem christlichen Weihnachtsfest verbunden.

Die Verwendung der Mistel als Heilmittel geht jedoch noch weiter bis in die vorchristliche Zeit zurück.

 

Als Arzneidroge dient dabei in erster Linie das Mistelkraut welches sich aus den, vor der Fruchtbildung gesammelten, Blättern und Zweigen zusammensetzt.

Die Pflanzendroge enthält u.a. Lektine (bis zu einem Anteil von 0,1 %), Flavonoide, Phenylpropane, Lignane, biogene Amine, Kaffeesäurederivate und Polysaccharide.

Volksmedizinisch werden Teezubereitungen aus dem Kraut der Mistel oder auch entsprechende Fertigpräparate mit Mistelextrakten zur Unterstützung des Kreislaufs und der Gefäße eingenommen.

Der schonend gewonnene Extrakt aus der Mistel, mit all seinen harmonisierenden Inhaltsstoffen, kann bereits ab der ersten Kapsel einen positiven Einfluss auf Ihr gesundes Herz-Kreislaufsystem ausüben.

Allgemeine Warnhinweise:

Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht als Ersatz für eine ausgewogene Ernährung verwendet werden!

Die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten!

Für Kinder unerreichbar aufbewahren!

Bei Raumtemperatur lagern!

 

Spezielle Warnhinweise:

Nicht geeignet für Schwangere, Stillende und Kinder unter 12 Jahren, sowie für Personen mit einer Überempfindlichkeit gegenüber einem Inhaltsstoff.

 

VORSICHT: Die Zubereitung darf bei chronisch-progressiven Infektionen (z.B. Tuberkulose) nicht angewendet werden.
Es empfiehlt sich eine regelmäßige Blutdruckkontrolle über den Einnahmezeitraum.

 

Referenzen/Quellenangaben:

Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen - Springer Medizin Verlag, Heidelberg, 2008.

 

W. Blaschek: Wichtel - Teedrogen und Phytopharmaka; Ein Handbuch für die Praxis; 6. Auflage Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart, 2015.

 

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen; Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg.

Technische Daten

Zulassung
Nahrungsergänzungsmittel
Menge
60
Kapselgröße
0 (Standard)